Nandrolon Phenylpropionat

NANDROLON PHENYLPROPIONAT ( NPP )

Nandrolon gilt bekanntlich als eines der effektivsten Steroide, wenn es darum geht, möglichst schnell und möglichst viel Muskelmasse aufzubauen. Besonders das beliebte Nandrolon Decanoat gilt hier als extrem Effektiv. Der einzige Nachteil dieses Steroids, ist einmal die Zeit bis die Wirkung eintritt und zum Zw...

NANDROLON PHENYLPROPIONAT ( NPP )

Nandrolon gilt bekanntlich als eines der effektivsten Steroide, wenn es darum geht, möglichst schnell und möglichst viel Muskelmasse aufzubauen. Besonders das beliebte Nandrolon Decanoat gilt hier als extrem Effektiv. Der einzige Nachteil dieses Steroids, ist einmal die Zeit bis die Wirkung eintritt und zum Zweiten die Zeit, bis der Stoff nach dem Absetzen komplett aus dem Körper ist und erst dann keine Nebenwirkungen mehr verursacht. Hier kann das immer beliebter Nandrolon Phenylpropionat deutliche Vorteile aufweisen und zudem eine Vielzahl von Nebenwirkungen die üblich für das sogenannte „Deca“ üblich sind, ausschließen.

Allgemeines über Nandrolon Phenylpropionat

Bei dem Wirkstoff Nandrolon Phenylpropionat handelt es sich um ein schnell- und im speziellen kurzwirksames Nandrolon. Ähnlich  dem bekannten Testosteron Propionat steigt der Wirkstoffspiegel kurz nach der Injektion an, um dann innerhalb von 2 Tagen wieder auf den Ausgangswert abzusinken. Dies bedeutet in der Praxis häufigere Infektionen. Da Nandrolon Phenylpropionat eine leicht längere Halbwertszeit aufweist als Testosteron Propionat, reicht in diesem Fall sogar eine Injektion alle 3 Tage aus. Trotzdem wird Nandrolon Phenylpropionat meist jeden zweiten Tag injiziert, da hier pro Milliliter meist nur 25-50ml Wirkstoff enthalten sind. Werden hier beispielsweise 3ml injiziert, so kann das Intervall 3 Tage betragen, andernfalls sollte täglich bis alle 2 Tage injiziert werden.

Die Wirkung von Nandrolon Phenylpropionat

Während die häufigen Injektionen von Nandrolon Phenylpropionat einen Nachteil darstellen, bietet dieses anabole Steroide dem Athleten auf der anderen Seite jedoch deutliche Vorteile gegenüber Depots von Nandrolon. Da Nandrolon Phenylpropionat im Blutkreislauf relativ schnell abgebaut wird, können sich größere Wirkstoffmengen gar nicht erst aufbauen. Dies vermindert die Gefahr für eine erhöhte Wasserspeicherung und Aromatisation sehr deutlich. Nandrolon Phenylpropionat wird deswegen sehr häufig für den Aufbau von solider und qualitativer MUSKELMASSE genutzt. Athleten die einen vermehrten Fettaufbau und Wasseransammlungen vermeiden wollen nutzen ebenfalls vorwiegend Nandrolon Phenylpropionat. Auch die Gefahr einer Gynäkomastie ist unter der Verwendung von Nandrolon Phenylpropionat deutlich reduziert im Vergleich zu beispielsweise Nandrolon Decanoat.  

Bodybuilder verwenden dabei meist 50-100mg Nandrolon Phenylpropionat täglich und kombinieren meist zusätzlich anabole Steroide wie Testosteron und Trenbolon. Hierdurch können deutlich bessere Ergebnisse erzielt werden. Zudem hat sich gezeigt, dass sich die Verwendung von Nandrolon Phenylpropionat besonders dann eignet, wenn täglich zwischen 2,5 und 3g Protein pro Kilogramm Körpergewicht zugeführt werden.

Die Dosierung von Nandrolon Phenylpropionat

Einsteiger dosieren Nandrolon Phenylpropionat meist mit 50-100mg alle 2 Tage und können so drastische Erfolge im Bereich Muskelaufbau und Qualität verzeichnen. Der Anwendungszeitraum dieses Steroids liegt in der Regel bei 12 Wochen, kann aber auf 16 Wochen erweitert werden. Hier sollte definitiv eine Kombination mit einem Testosteron gegeben sein, um Einschränkungen der Libido und Potenz zu vermeiden.

Fortgeschrittene Athleten benutzen meist 50-100mg täglich. Für einen soliden Muskelaufbau über einen längerem Zeitraum empfehlen sich auch Dosierungen von 150mg alle 3 Tage.

Die Nebenwirkungen von Nandrolon Phenylpropionat

Nandrolon Phenylpropionat  verursacht deutlich weniger androgenbedingte Nebenwirkungen wie Akne, Steigerung der Aggression und Förderung erblich bedingten Haarausfalls, als Testosteron und viele andere anabole androgene Steroide. Nandrolon Phenylpropionat wird im Körper zwar genau wie Testosteron durch das Aromatase-Enzym in Östrogen umgewandelt, doch die Umwandlungsrate liegt nur bei 20 % der bei Testosteron beobachteten Rate. Aus diesem Grund verursacht Nandrolon Phenylpropionat deutlich weniger östrogenbedingte Nebenwirkungen wie Wassereinlagerungen oder Gynäkomastie als Testosteron.

Leider wirkt Nandrolon Phenylpropionat wie alle Nandrolon Varianten als Progestin, was bedeutet, dass es die Progesteron-Rezeptoren des Körpers direkt stimuliert. Dies führt einerseits zu Progesteron-bedingten Nebenwirkungen wie Wassereinlagerungen und Gynäkomastie, welche den durch Östrogen hervorgerufenen Nebenwirkungen sehr ähnlich sind, und andererseits zu einer starken Unterdrückung der körpereigenen Testosteron Ausschüttung. In der Tat reicht schon eine Injektion von 100 mg Nandrolon Phenylpropionat aus, um die körpereigene Testosteron Ausschüttung vollständig zu unterdrücken. Der Vorteil liegt aber wiederum darin, dass diese Unterdrückung  nur kurze Zeit anhält.

Mehr

Nandrolon Phenylpropionat  Es gibt 2 Artikel.

Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln
Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln